Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

News 2011

Feuerwehr umrahmt JA-Wort

Sven und Marisa heiraten / Feuerwehr steht Spalier

altAm sonnigen Samstag den 4. Juni gaben sich Marisa Schwaß und Sven Müller im Forchheimer Standesamt das JA-Wort. Nach der Trauung empfingen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten die frisch vermählten Angehörigen der Abteilung Rheinstetten mit Martinhorn und Spalier. Während Sven schon seit Jahren aktiver Feuerwehrmann ist und viele Lehrgänge absolviert hat folgt ihm Marisa, den gerade hat sie erfolgreich die Grundausbildung (Truppmann Teil 1) absolviert. Außer der Feuerwehr wartete auch ein Orchester des Musikverein Mörsch, dem Marisa angehört, und spielte verschiedene Stücke für ihre Querflöterin.

Die Kameraden/innen der Feuerwehr Rheinstetten wünschen den beiden ALLES GUTE auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.

Rheinstettener Feuerwehrleute nehmen an Badischer Meile teil

Teilnahme beim Laufen und beim Nordic Walking

altFitness ist für Feuerwehrleute besonders wichtig. Benötigt man diese doch wenn man Anderen in oft brenzligen Situationen helfen möchte.

Unter anderem ist dies die Motivation für fünf Feuerwehrleute aus Rheinstetten an der Badischen Meile 2011 in Karlsruhe an den Start zu gehen. Bei der badischen Meile handelt es sich aufgrund des historischen Ursprungs um die Strecke von 8,88889 Kilometern. In der Disziplin Laufen nahmen nachfolgende Rheinstettener Feuerwehrleute teil:

Frank Humpfer, Jan Koffler, Aron Nees und Simon Oehler.

In der Disziplin Nordic Walking war Georg Landhäußer dabei.

Unterstützt wurden die Feuerwehrleute von Kameradinnen und Kameraden durch lautstarkes Anfeuern kurz vor dem Ziel.

Feuerwehr Rheinstetten meldet:

Am 13. Mai ist bundesweiter Rauchmeldertag

Auf die richtige Installation achten !

altEin Freitag, der 13. ist in Deutschland längst kein Unglückstag mehr, sondern bereits zum sechsten Mal bundesweiter Rauchmelder-Tag. Im Jahr 2011 ist der 13. Mai dem elektronischen Gerät gewidmet. „Vor allem nachts erweisen sich die kleinen Geräte als Lebensretter, da sie Brandrauch frühzeitig erkennen und die Bewohner warnen“, weiß Ihre Feuerwehr. Am diesjährigen Rauchmeldertag appellieren Feuerwehren und Schornsteinfeger insbesondere an die Verbraucher, Rauchmelder nicht nur zu kaufen, sondern auch richtig zu installieren. Daran hapert es oft noch. Zwar sind in Deutschland mittlerweile ein Drittel der Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet, doch können die Geräte nur dann funktionieren, wenn sie auch richtig installiert sind. Sie sollen unter der Zimmerdecke, möglichst in der Raummitte und immer in waagerechter Position angebracht werden. Die Feuerwehr rät weiter, Rauchmelder mindestens in Schlaf- und Kinderzimmern sowie in Fluren anzubringen, nicht dagegen in Räumen, in denen normalerweise starker Dampf und Staub entsteht, wie zum Beispiel in der Küche im Bad oder im Hobbykeller. Weitere Informationen zum Thema Brandschutz und Rauchmelder gibt’s bei Ihrer Feuerwehr oder auf der Internetseite www.rauchmelder-lebensretter.de.

Andreas Ferwagner neuer 1. stlv. Abteilungskommandant

Thomas Deck wurde Beisitzer

altEine harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung leitete Abteilungs-kommandant Jürgen Essig am 15. April 2011. Hierzu konnte er Bürger-meister Clemens Hauk, Stadtrat Manfred Rihm und von der Nachbarabteilung Neuburgweier dessen Abteilungskommandant Bernd Bauer sowie seinen 2. Stelllvertreter Klaus Kornmüller und Stadtjugendwart Christian Holländer als Gäste begrüßen.

Beim Punkt Totenehrung gedachte die Wehr in erster Linie ihren in 2010 verstorbenen Kameraden, Oberbrandmeister Simon Müller, Oberlösch-meister Josef Rastätter Oberbrandmeister Richard Rimmelspacher und Feuerwehrmann Gerhard Winter.

In seinem Bericht konnte Jürgen Essig von einem Einsatzstarken Jahr berichten, galt es doch 169 Einsätze abzuarbeiten. Diese unterteilten sich in 34 Brand-Einsätze, 67 Technische Hilfeleistungen, 16 Umwelt-Einsätze, 32 Notfallseelsorge-Einsätze und 20 sonstige Einsätze

altDie 34 Brandeinsätze teilten sich auf in elf Kleinbrände Kategorie A, acht Kleinbrände Kategorie B, zehn Alarme durch Feuermelder, vier Mittelbrände und ein Fehlalarm. Bei den 67 Technische Hilfe - Einsätzen rückte die Abteilungswehr acht  mal zu Personen in Not aus, darunter 5 mal Personen hilflos, 2 mal Person nicht zu Hause bzw. nicht in Not, 1 Person war bereits tot in der Wohnung. Eine Person war unter die Bahn geraten. Insgesamt wurde zu elf Tierrettungen sowie 47 sonstige Technische Hilfe Einsätzen gefahren. Es galt 13 Umwelteinsätze im Stadtgebiet und 3 Überlandhilfen außerhalb Rheinstetten abzuleisten. Die 32 Notfallseelsorge-einsätze wurden von den beiden Seelsorgern der Abteilung Rheinstetten abgeleistet. Die 20 Sondereinsätze setzen sich aus neun Brandschutzerziehungen, sieben Sicherheitswachen, drei Brand- bzw. Nachschau und einem sonstigen Einsatz zusammen.

Brennender LKW und eingeklemmte Person im PKW

Feuerwehr Rheinstetten zu Gast auf der NUFAM 2011

altAm Samstag und Sonntag führte die Feuerwehr Rheinstetten jeweils um 13.30 Uhr zusammen mit dem DRK Karlsruhe und der Firma "Auto Böhler" im Rahmen der Nutzfahrzeugmesse „NUFAM" eine Übung auf dem Aussengelände der Neuen Messe Karlsruhe durch. Angenommen wurde ein Auffahrunfall eines PKW auf einen Sattelzug. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der PKW unter dem Anhänger des LKWs eingekeilt und fing umgehend Feuer. Aufgabe der Feuerwehr war es, den Zuschauern den Ablauf der Rettung in Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und Bergefirma anschaulich vorzuführen. Hierzu war die Feuerwehr Rheinstetten, wie auch im Ernstfall, mit einem kompletten Rüstzug bestehend aus drei Fahrzeugen und 21 Mann an der Übung beteiligt.