Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Jugendnews 2021

Fireburger und Fackelumzug lassen gewohnte Zeltlagerstimmung aufkommen

fireman avatar

Am Samstag war es endlich so weit, das Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Karlsruhe begann. Selbstverständlich konnten sich nicht wie sonst üblich etwa 800 Jugendliche und Betreuer an einem Ort im Landkreis treffen,  sondern getreu dem Motto „Jeder für sich – Alle zusammen!“ wurde das Zelt im eigenen Garten oder Keller aufgebaut und die Jugendlichen über einen „virtuellen Zeltplatz“ miteinander verbunden.

Am Nachmittag ging es endlich auch für die Jugendlichen der Jugendgruppe Neuburgweier los. Wegen eines Regenschauers wurde der Treffpunkt für die Lagereröffnung in das Neuburgweirer Gerätehaus verlegt. Nachdem alle Jugendlichen und Jugendbetreuer  einem negativen Corona Test abgelegt hatten, wurden die Anwesenden von Jugendgruppenleiter Markus Gerstner und der Lagerleitung, welche per Videokonferenz zugeschaltet waren, offiziell begrüßt. Anschließend erhielt jeder Jugendliche seine „Goodiebox“, welche neben dem traditionellen Zeltlager-T-Shirt auch ein Armband, einen Trinkbecher und eine Fackel enthielt.

Über 30 Jugendfeuerwehrler der Jugendgruppe Rheinstetten mit Fackeln unterwegs

fireman avatar

Am vergangenen Samstag fand um 21 Uhr der Fackelsternlauf der Jugendgruppe Rheinstetten im Rahmen des diesjährigen Kreiszeltlagers der Jugendfeuerwehren im Landkreis Karlsruhe statt. Normalerweise wären unsere Jugendfeuerwehrler mit ihren Fackeln und ungefähr 800 weiteren Teilnehmern dieses Jahr durch die Straßen der Nachbarstadt Ettlingen gezogen, doch leider musste das alle zwei Jahre stattfindende Kreiszeltlager aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Unter dem alternativen, von der Kreisjugendfeuerwehr organisierten Motto "Jeder für sich - Alle zusammen" und verteilt im gesamten Landkreis Karlsruhe konnte wir unseren Jugendfeuerwehrlern etwas Normalität in der Pandemie zuückgeben und doch gemeinsam als Jugendgruppe Zeltlagerluft schnuppern. Durch die Pandemie leidet auch die Jugendfeuerwehr unter starken Einschränkungen, denn seit knapp einem Jahr konnten keine Übungsabende oder Präsenzveranstaltungen stattfinden und der Jugendfeuerwehrdienst beschränkte sich auf regelmäßige virtuelle Treffen und Ausbildungen.