Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Einsatzberichte 2021

Sechs Einsätze in vier Tagen

fireman avatar

Am Mittwochabend gegen 17 Uhr wurden beide Abteilungen der Feuerwehr Rheinstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Silberstreifen alarmiert. Kurz nach Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges konnten angebrannte Speisen als Ursache für die Alarmierung ausgemacht werden. Somit konnte der Einsatz nach kurzer Zeit beendet werden.

Gegen 22 Uhr wurden beide Abteilungen mit den jeweils zuständigen Hauptgruppen zur einer gemeldeten Person in Not nach Neuburgweier alarmiert. Noch vor dem Ausrücken der Feuerwehr kam von der Leitstelle die Information, das kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig sei.

Nicht alltägliche Rettung über Drehleiter

fireman avatar

Am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr wurde Kleinalarm für die Abteilung Rheinstetten ausgelöst, im Stadtteil Forchheim hatte der Rettungsdienst die Feuerwehr zur Rettung einer Person aus dem Dachgeschoss eines Wohnhauses angefordert. Aufgrund der örtlichen Begebenheiten und des Gesundheitszustands der Person war ein Transport über die Treppe nicht möglich. Die Person konnte mit Hilfe einer Drehleiter der karlsruher Berufsfeuerwehr durch ein Dachfenster gerettet werden, allerdings musste hierfür eine Schleifkorbtrage unterhalb des Rettungskorbes befestigt werden.

fireman avatarZwei Einsätze in der vergangenen Woche 

Am Donnerstagabend gegen 19:50 Uhr alarmierte die Leitstelle die diensthabende Alarmgruppe der Abteilung Neuburgweier zu einer technischen Hilfeleistung in die Auer Straße. Dort hatte eine Polizeistreife die Hilfe der Feuerwehr angefordert, da an einer Straßenbaustelle eine Stahlplatte zur Abdeckung einer Baugrube verrutscht war. Mit einfachem Gerät wurde die Platte wieder an Ort und Stelle geschoben und gesichert. Nach kurzer Zeit konnten die Kräfte wieder zum Feuerwehrhaus zurückkehren.

Am Sonntagvormittag um kurz vor zehn Uhr wurde die zuständige Alarmgruppe der Abteilung Rheinstetten zu einer Nachschau nach einer Verpuffung alarmiert.

Vier Einsätze in der vergangenen Woche

fireman avatar

Am Dienstagnachmittag gegen 15:40 Uhr löste die Integrierte Leistelle Karlsruhe Alarm für die Abteilung Rheinstetten aus, im Stadtteil Forchheim wurde eine Person in hilfloser Lage in einer Wohnung vermutet. Durch die Feuerwehr wurde die Tür geöffnet, leider kam hier jedoch jede Hilfe zu spät. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst, Polizei und ein Notfallseelsorger vor Ort. Nur vier Stunden später musste die zuständige Alarmgruppe der Abteilung Rheinstetten erneut nach Forchheim ausrücken. Ein Notarzt hatte die Feuerwehr zum Transport einer Person über Drehleiter angefordert. Gemeinsam mit einer Drehleiter der Berufsfeuerwehr Karlsruhe wurde die Person zum Rettungswagen verbracht und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus transportiert.

Acht Einsätze in sieben Tagen - Drei Mal musste Drehleiter der Berufsfeuerwehr unterstützen 

fireman avatarUm kurz vor 19 Uhr am Montagabend, alarmierte die Leitstelle Karlsruhe die Einsatzkräfte der Abteilung Rheinstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Stadtteil Mörsch. Vor Ort konnte keine Ursache für die Auslösung festgestellt werden, sodass die Anlage zurückgestellt und dem Betreiber übergeben werden konnte. Tags darauf um 17:30 Uhr wurde erneut die Abteilung Rheinstetten zu einer Brandmeldeanlage, dieses Mal ins Forchheimer Industriegebiet alarmiert. Auch hier konnte im betroffenen Technikbereich keine Ursache für die Auslösung gefunden werden und die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle rasch an den Betreiber übergeben.