Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Einsatzberichte 2020

Zwei Brandmeldealarme und Gefahrgut-Großeinsatz

fireman avatar

Am Donnerstagmorgen der letzten Woche wurden gegen 7:10 Uhr beide Abteilungen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in den Stadtteil Silberstreifen alarmiert. Bei der Erkundung vor Ort konnte keine Auslöseursache festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt. Auf der Rückfahrt zum Standort teilte die Leitstelle über Funk mit, dass die Brandmeldeanlage erneut ausgelöst hatte und die Einsatzkräfte machten sich erneut auf den Weg zum Objekt.

Rheinstettener Einsatzkräfte neun Stunden in Waldbronn im Einsatz

fireman avatar

Am Dienstagmorgen gegen 8:10 Uhr wurde die Feuerwehr Rheinstetten als Komponente des Gefahrgutzuges Landkreis Karlsruhe Süd zu einem Gefahrstoffaustritt in einem Industriebetrieb in Waldbronn-Busenbach alarmiert. Der Gefahrgutzug des Landkreises Karlsruhe Süd besteht aus speziell geschulten Mitgliedern der Einsatzmannschaften der Feuerwehren Ettlingen, Malsch und Rheinstetten. Wobei jede der Feuerwehren neben geschultem Einsatzpersonal auch spezielle Fahrzeuge und Gerätschaften für Einsätze im Zusammenhang mit Gefahrgut mit an die Einsatzstelle bringen.

Kurzzeitig etwa 3000 Einwohner ohne Strom

fireman avatar

Am Mittwochnachmittag gegen 15:50 Uhr wurde die Abteilung Rheinstetten zu einem gemeldeten Brand in einem Trafohäuschen im Stadtteil Mörsch alarmiert. Nach einem Knall steige schwarzer Rauch aus dem dortigen Trafohäuschen auf, so der Notrufinhalt.

Rauchansaugsystem hatte ausgelöst

fireman avatar

Am Donnerstagmorgen gegen 8:15 Uhr wurden beide Abteilungen der Feuerwehr Rheinstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb im Stadtteil Forchheim alarmiert.

Missgeschick beim Heimwerken führte zu Feuerwehreinsatz

fireman avatar

Am Samstagnachmittag gegen 15:20 Uhr wurde die Alarmgruppe I der Abteilung Rheinstetten zu einer Nachschau in den Stadtteil Forchheim alarmiert. Ein Heimwerker hatte dabei die Feuerwehr alarmiert, da durch eine längere Bohrung in eine Holzdecke und damit einhergehender Reibung eine Flamme entstanden war und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Glut in die Holzdecke gefressen hatte.