Besuchen Sie uns

2019

01.05. Maifest Abt. Rh.
08.09. Familientag Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Einsatzberichte 2019

Randalierer hatten Fahrbahn verunreinigt

Fw Symbol HLF

In der Samstagnacht gegen 00:15 Uhr wurde die Abteilung Rheinstetten auf Anforderung der Polizei in den Stadtteil Forchheim alarmiert. Neben einer Straßenbahnhaltestelle hatten Randalierer auf einer Länge von etwa 30 Metern eine größere Anzahl Glasflaschen auf die dortige Fahrbahn geworfen und zerstört.

Keine Auslöseursache erkennbar

Fw Symbol Druckknopfmelder

Am Mittwochabend gegen 21:50 Uhr wurde die Abteilung Rheinstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Forchheimer Industriegebiet alarmiert.

Unangenehmer Geruch in Verteilerzentrum sorgt für größeren Einsatz

190115 S Nachschau GGZ 01

Ein verdächtiger Geruch in einem Paket-Verteilerzentrum im Industriegebiet in Malsch forderte am Dienstagmorgen einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwei Mitarbeiter mussten im Krankenhaus behandelt werden. Gegen 8 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Karlsruhe einen Notruf aus dem Paket-Verteilerzentrum in der Siemensstraße in Malsch. Ein Mitarbeiter klagte über Kreislaufbeschwerden und Unwohlsein, aufgrund eines unangenehmen Geruches.

Kaminofenbrand breitet sich in Zwischendecke aus

190111 B Rauch aus Gebaeude 04

Der Brand eines Ofens in einem Haus in Rheinstetten-Forchheim sorgte am Freitagmorgen für einen langwierigeren Feuerwehreinsatz. Das Feuer war bis in die Zwischendecke gewandert. Eine Person wurde verletzt. Gegen 8.50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude in den Stadtteil Silberstreifen nach Forchheim alarmiert.

Einsatzkräfte sichern den Jahreswechsel in Neuburgweier ab

181231 Brandsicherheitswache 02

Am Silvesterabend luden die „Weierer Geißböck e.V.“ zur großen Silvesterparty nach Neuburgweier, um ausgelassen das Jubiläumsjahr 2019 einzuläuten. Aufgrund des sich bereits im Vorfeld abzeichnenden großen Andrangs auf diese Feier, wurde eine Brandsicherheitswache eingerichtet.

Ungefähr 700 Personen folgten der Einladung in und um die Festhalle Neuburgweier. Gegen Mitternacht erhöhte sich die Anzahl nochmals um diverse Zuschauer des zentralen Feuerwerks.