Besuchen Sie uns

2019

01.05. Maifest Abt. Rh.
08.09. Familientag Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Einsatzberichte 2018

Kabelbrand löste Feuerwehreinsatz aus 

Fw Symbol HLF

Am Freitagnachmittag gegen 14:00 Uhr wurde die Abteilung Rheinstetten zu einem gemeldeten PKW-Brand in den Stadtteil Mörsch alarmiert.

Einsatz aufgrund von angebrannten Speisen

Fw Symbol Druckknopfmelder

Am Montagmittag um 12:40 Uhr wurden beide Abteilungen der Feuerwehr Rheinstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum im Stadtteil Mörsch alarmiert.

Hochwassermarke von 7 Meter kurzzeitig überschritten

181224 Absperrmaßnahmen 02

Die starken Regenfälle der letzten Tage ließen den Pegelstand des Rheins wieder ansteigen. So wurde am 1. Weihnachtsfeiertag die Hochwassermarke von 7 Meter kurzzeitig überschritten. Aus Sicherheitsgründen musste hierfür die Zufahrt zum Rhein auf der L566 gesperrt werden.

Damit die Sperrung an diesem Feiertag möglichst schnell von statten geht, wurden bereits am 24.12 Vorkehrungen getroffen. So bereiteten 15 Personen der Einsatzabteilung Neuburgweier die für die Absperrung notwendigen Schilder und Barken vor. Die Kräfte waren ab 14:00 Uhr mit zwei Fahrzeugen für etwa eine Stunde im Einsatz.

Gestürzte Patientin wurde erstversorgt und betreut

Fw Symbol Tuer oeffnen

Am Sonntagabend um 19:20 Uhr wurde die Alarmgruppe I der Abteilung Rheinstetten zu einer Notfalltüröffnung aufgrund eines akuten Notfalls in den Stadtteil Mörsch alarmiert.

Katze Coco aus misslicher Lage befreit

181214 TH Tierrettung 01Am Freitagnachmittag um 14:20 Uhr wurde die Alarmgruppe II der Abteilung Rheinstetten zu einer Tierrettung in den Stadtteil Mörsch alarmiert. Die verängstigte Katze Coco hatte sich aus ungeklärter Ursache bereits vor einiger Zeit in das Innere einer Kaminwand zurückgezogen und konnte sich nun nicht mehr selbstständig befreien. Auch die Rettungsversuche der Katzeneigentümer scheiterten, sodass diese den Notruf wählten.