Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Ausflugsziel Friedrichshafen am Bodensee

Feuerwehrfamilie verbrachte zwei schöne Tage am Bodensee

Feuerwehrausflug 2015 FN 0673 Angehörige und Freunde der Feuerwehrabteilung Rheinstetten machten sich am frühen Samstag Morgen per Omnibus und zwei Pkw auf die Fahrt zum Bodensee.  Den Ausflug den Nicolai Stumpf und Alexandra Moosler geplant hatten, führte uns nach kurzem Stopp mit Zwischenmahlzeit zunächst zu unserem **** Hotel Buchhorner Hof, das direkt am Bodensee liegt. Nach dem Einchecken besuchten ein Großteil der Gruppe die Feuerwehr Friedrichshafen. Dort besichtigten wir, aufgteilt in drei Gruppen, ausgiebig die Feuerwache und bekamen den komplexen Fuhrpark mit all seinen Spezialfahrzeugen und die Feuerwehr insgesamt sachkundig erläutert (Nochmals herzlichen Dank für die gekonnten Führungen). Nachdem zum Anschluss auch der hohe Übungs- und Schlauchturm bestiegen und die Aussicht über Friedrichshafen genossen wurde,

schloss man sich den Unternehmungen der Restgruppe an und nutzte das herrliche Wetter um Friedrichhafen auf eigene Faust zu erkunden. Einige machten einen Abstecher per Schiff in die Schweiz, es wurde gebummelt, geshopped und Eis gegessen.

Alle trafen sich dann wieder im Hotel zu einem mehrgängigen Abendessen. Im Anschluss wurde der Longebereich eingenommen, von vielen bis weit nach Mitternacht.

Am nächsten Morgen stand nach einem tollen Frühstück und dem anschließenden Auschecken die Fahrt zur Zeppelinwerft auf dem Programm. Dort bekamen wir sehr hautnah alles rund um die Geschichte, den Bau und den Vertrieb der Zeppeline erläutert. So konnte zum Beispiel ein im Wartungshangar befindlicher Zeppelin berührt werden und ein Rundflugstart beobachtet werden. Einige besuchten auch noch das angrenzende Zeppelin Musseum. Nach einem gemütlichen Mittagessen im Heustadel war auch schon wieder Heimreise angesagt und wohlbehalten waren wir gegen 18 Uhr wieder in Rheinstetten eingetroffen.

Vielen Dank den Organistoren und allen die den Ausflug unterstützten, wie auch die zuhause gebliebenen sowie die Neuburgweierer Kameraden, die den Barndschutz in Rheinstetten sicherstellten.