Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /var/www/vhosts/feuerwehr-rheinstetten.de/j3/images/stories/einsatz/131227
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/einsatz/131227

6 Brandeinsätze in einer Nacht

Brandstifter zünden Mülltonnen in Forchheim an und zerstören öffentliche Toilette

In der Nacht vom 26. auf den 27.12. wurde die Feuerwehr Rheinstetten gegen 02.54 Uhr, zunächst wegen eines Mülleimerbrandes an die Straßenbahnhaltestelle Forchheim Hauptstraße alarmiert. Vor Ort stelle man eine Verrauchung der öffentlichen Toiletten fest. Durch einen Atemschutztrupp wurde mit einem Rohr das Feuer bekämpft und glücklicherweise vor dem Übergreifen auf das Holzbauwerk gelöscht.

Durch Unbekannte wurde eine grüne Papiertonne in die Herrentoilette gestellt und angezündet. Durch den Brand wurden die WC-Anlagen erheblich beschädigt. Das Gebäude an sich brannte glücklicherweise nicht. Noch während die Mannschaft das Feuer löschte, stellten Polizisten nur ein Haus weiter im Hinterhof fest, dass dort ebenfalls Mülltonnen brennen. Diese wurden durch einen weiteren Trupp abgelöscht. Parallel dazu wurde ein weiterer Brand in der Forchheimer Sophienstraße gemeldet. Diese Einsatzstelle wurde von einem weiteren Löschfahrzeug angefahren. Auch hier brannten für die Leerung am Straßenrand bereitgestellte Mülltonnen. Nach etwa 40 Minuten waren beide Einsatzstellen abgearbeitet.

Bereits um 04.40 Uhr wurde erneut Alarm für die Feuerwehr Rheinstetten ausgelöst. Dieses Mal sollte in der Kreuzstraße eine Mülltonne brennen. Noch während sich die Feuerwehrleute auf dem Weg ins Feuerwehrhaus befanden, gab es einen weiteren Alarm. Dieses Mal meldete die Leitstelle, dass in der Friedrich-Ebert-Straße ein weiterer Mülleimer brennen sollte. Daraufhin rückten je ein Löschfahrzeug zu den jeweiligen Einsatzstellen aus. Noch auf der Anfahrt in die Friedrich-Ebertstraße wurde von der Besatzung des Löschfahrzeugs in der Kirchgasse ein Brand entdeckt. Auch hier brannte eine Mülltonne. Da sich der Brand nahe an einem PKW befand wurde dieser zuerst abgelöscht. In der Friedrich-Ebert-Straße löschten bereits Anwohner laut Polizei das Feuer. Hier musste die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten durchführen. Insgesamt musste die Feuerwehr sechs Einsatzstellen abarbeiten. Dabei brannten mehrere Mülltonnen komplett ab, einige wurden beschädigt. Die Toilettenanlage an der Haltestelle Hauptstraße wurde massiv durch Brandrauch und Hitze beschädigt. Die Polizei war mit mehreren Streifen unterwegs und kontrollierte vereinzelnd Personen.
Die Feuerwehr weist ausdrücklich auf die Gefahr von Mülleimerbränden hin. Nur durch glückliche Umstände ist es zu verdanken, dass die überwiegend aus Holz bestehende WC-Anlage nicht komplett abgebrannt ist. Glücklicherweise kam es bei den anderen Bränden nicht zu einer Ausbreitung auf Fahrzeuge oder Wohngebäude. Die Feuerwehr Rheinstetten war mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann mehr als 2,5 Stunden im Einsatz. Weiteres Personal war im Feuerwehrhaus in Bereitschaft.
{gallery}einsatz/131227{/gallery}