Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Einsatzberichte 2020

Großalarm, zwei Unterstützungen für den Rettungsdienst und Rückbau des temporären Standortes Forchheim 

fireman avatar

Am Montagnachmittag kurz vor 17 Uhr wurde Großalarm mit dem Stichwort „Brand Menschenleben konkret in Gefahr“ ausgelöst. Nachbarn hatten Rauch und eingeschaltetes Licht aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Forchheim bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch eine hilflose Person in der stark verrauchten Wohnung befand wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert.

Brandmeldealarm und Kleinbrand

fireman avatarAm Montagmorgen gegen 8:20 Uhr wurden beide Abteilungen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Mörscher Industriegebiet alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es sich um eine Fehlauslösung gehandelt hatte. Die Feuerwehr Rheinstetten war mit drei Fahrzeugen im Einsatz.


Zum zweiten und letzten Einsatz in dieser Woche wurde die Alarmgruppe II der Abteilung Rheinstetten am Dienstagabend gegen 18:50 Uhr in den Stadtteil Mörsch alarmiert. Bei Schleifarbeiten hatte sich eine Bahnschwelle aus Holz entzündet. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte bereits ein Anwohner beherzt zum Gartenschlauch gegriffen und den Kleinbrand abgelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich und konnte den Einsatz nach kurzer Zeit beenden. Die Abteilung Rheinstetten war mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

 

Kater Freddy aus misslicher Lage befreit

fireman avatarAm Samstagabend gegen 20:15 Uhr wurde die Alarmgruppe 1 der Abteilung Neuburgweier zu einer Tierrettung an den Friedhof in Neuburgweier alarmiert. Aufmerksame Spaziergänger hatten in einer der dortigen Gerätegaragen den, seit dem 14.08, vermissten Kater Freddy entdeckt, welcher wohl unbeabsichtigt eingeschlossen worden war. 

Einsatzreiche Woche für die Feuerwehr Rheinstetten

fireman avatar

Am Montagabend kam es in Rheinstetten zu einem länger andauernden Stromausfall, von dem hauptsächlich der Stadtteil Neuburgweier betroffen war. Durch mehrere Kräfte der Abteilung wurde die Notversorgung des Feuerwehrhauses in der Gutenbergstraße aktiviert, um gegebenenfalls ausrücken zu können. Da zeitweise auch Festnetz und Mobilfunk ausgefallen waren und so aus dem betroffenen Gebiet die Verständigung des Notrufs nicht möglich gewesen wäre, wurde das Feuerwehrhaus durch zwei Kräfte bis zur Wiederherstellung der Stromversorgung besetzt. So hätte im Ernstfall ein Hilfeersuchen von Bürgern über den Behördenfunk an die Leistelle übermittelt werden können. Gegen 23:30 konnte die Bereitschaft aufgelöst werden.

Zwei Mal Großeinsatz am Epplesee, Brandmeldealarm und Flächenbrand

fireman avatar

Am Donnerstagnachmittag gegen 14:20 Uhr wurden beide Abteilungen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Forchheimer Industriegebiet alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage bei Revisionsarbeiten einer Fachfirma ausgelöst worden war. Die Einsatzstelle wurde daraufhin an den Betreiber übergeben. Die Feuerwehr Rheinstetten war mit vier Fahrzeugen im Einsatz.