Imagefilm

Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

News 2011

Treffen der Feuerwehrsenioren

Förderverein organisiert schönen Nachmittag mit buntem Programm

altZu einem Seniorennachmittag der ganz besonderen Art, waren die Alterskammeraden/innen der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten vom Förderverein unter dem Vorsitz von OB Sebastian Schrempp eingeladen.

Iniziert wurde dieses gemütliche Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, vom zweiten Vorstand Josef Kästel, der mit viel Eifer die Organisation übernommen hatte.

45 Senioren folgten der Einladung und setzten sich, nachdem sie teilweise von unserem netten Fahrdienst Franz und Walter abgeholt worden waren, an liebevoll gedeckte Tische im großen Saal im zentralen Feuerwehrhaus.

Bei einer riesigen Auswahl an selbstgebackenem Kuchen, griff man gerne zu.

Überrascht wurden die Gäste mit einigen tollen Darbietungen die der Begrüßung des OB folgten. Das 1.Highlight des Nachmittags war der Auftritt von Sara, Tochter einer Feuerwehrfrau, zusammen mit ihren anderen 9-jährigen Freundinnen Laura, Michelle, Paula und Viona. Die Mädchen erfreuten die Anwesenden mit selbstkomponierten und getexteten Liedern, Frühlingsgedichten und Flötenstücken.

Belohnt wurde diese Einlage mit viel, viel Applaus und so manche Tränen der Rührung in den Augen der Senioren. Mit dem Film über die "Feuerwehrhauseinweihung 2008" wurde der einzigartige Galaabend anlässlich des Bezugs des zentralen Feuerwehrhauses noch einmal Revue passieren lassen.

Viel Zeit zum Reden blieb dann aber nicht, denn schon folgte die nächste Überraschung …. OB Schrempp hatte eigens für diesen Nachmittag den Volksliederchor des Liederkranzes Forchheim unter der Leitung von Elfriede Feldmaier engagiert. Schon nach den ersten Liedern hielt es niemand mehr auf den Sitzen, es wurde geschunkelt, gesungen und gelacht bis der ganze Saal bebte.

Schnell war klar, dass dieser schöne Nachmittag eine tolle Idee war und geht es nach den Dabeigewesenen möglichst fortgesetzt wird. Wen wundert es da noch, dass die letzten Senioren erst spät am Abend sich auf den Nach-Hause-Weg machten und alle einen unvergesslichen Nachmittag erleben durften.

  • 20111604-image001
  • 20111604-image002
  • 20111604-image003