Besuchen Sie uns

2019

01.05. Maifest Abt. Rh.
08.09. Familientag Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Philip Bennewirtz und Thomas Bogenschütz in Ämtern bestätigt

Durchschnittlich alle zwei Tage ausgerückt

190118 JHV Abt RH 03Am vergangenen Freitag begrüßte Abteilungskommandant Philip Bennewirtz zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung. Neben den vielen Kameradinnen und Kameraden seiner Feuerwehrabteilung hieß er OB Sebastian Schrempp, die Gemeinderäte Bernd Bauer, Gerhard Bauer, Peter Benz, Walter Linsin, Manfred Rihm, und Andreas Rottner herzlich willkommen.

Er freute sich auch über die Teilnahme von Kommandant Jürgen Landhäußer, Unterkreisführer Jürgen Essig, die Abteilungskommandanten Bernd Marggrander und Markus Gerstner aus Neuburgweier sowie über Ordnungsamtsleiter Ronald Daum, Feuerwehrsachbearbeiterin Ina Kieser und die hauptamtlichen Gerätewarte Marcel Schneider und Sebastian Sokoll.

Zunächst erinnerte Bennewirtz an die verstorbenen Kameraden, waren es doch in 2018 ungewöhnlich viele, darunter auch zwei Feuerwehrleute der Einsatzabteilung. Durch stilles Gedenken wurden die verstorbenen Kameraden, Franz Koch, Werner Knoch, Hans-Joachim Maier, Dieter Ruf, Rudolf Schneider, Karl Schneider und dem am Vortag verstorbenen Gemeinderat Christian König geehrt.


Danach ließ der Abteilungskommandant das vergangene Feuerwehrjahr Revue passieren. Rund 180 Einsätze wurden bewältigt. D.h. durchschnittlich alle 2,03 Tage wurden die Feuerwehrangehörigen gerufen um anderen zu Helfen oder Sachwerte zu schützen. Los ging es, nachdem das neue Jahr gerade mal sechs Minuten alt war. Diesem ersten Einsatz folgten in der Silvesternacht noch zwei weitere. Mit Bildern zeigte er den Anwesenden das Einsatzrepertoire. Die häufigsten Alarme führten zu verschlossenen Wohnungen, zu denen die Feuerwehr Zugang verschaffte, weil Personen in Not vermutet wurden. Insgesamt war die Feuerwehr bei 22 Menschenrettungen beteiligt, musste vier Mal erleben, dass jede Hilfe zu spät kam. Bei den Einsätzen verletzten sich zwei Kameraden.

Aber auch über viele interessante Ausbildungen und Übungen berichtete der Feuerwehrführer und dankte besonders Herbert Steinhardt als koordinierenden Übungsleiter und Bernhard Heil als Unterstützer. Er lobte den Zusammenhalt der Wehr, der bei den Festen und Veranstaltungen immer wieder spürbar wurde. Philip Bennewirtz erweiterte seinen Jahresbericht noch um einen Rückblick seiner fünfjährigen Amtszeit, endete diese doch am heutigen Tag per Gesetzesvorgabe. Er erläuterte seine Motivation bei der Amtsübernahme, die vor allem das Miteinander der Feuerwehrmenschen als oberste Maxime für eine funktionierende Feuerwehr darstellt. Der große Applaus, die passenden Worte von OB Schrempp und später auch das tolle Ergebnis bei seiner Wiederwahl (94 %) bestätigten ausdrücklich, dass er seine Ziele erreichte und auf einem sehr guten Weg ist. Er dankte allen Feuerwehrleuten besonders aber auch seinen Stellvertretern und den anwesenden Gästen für ihre Unterstützung.

Kassenverwalter Georg Landhäußer konnte seinem Bericht mit einem positiven Ergebnis beschließen, wies aber gleich auf kommende notwendige Investitionen hin. Kassenprüfer Aaron Nees bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung und konnte eine einstimmige Entlastung des Abteilungskommandanten durch die Versammlung zu Protokoll geben.

Jugendleiter Michael Barth überraschte mit einem tollen Video von Steffen Hary, das die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr in 2018 zeigte. Er resümierte über den 24h-Berufsfeuerwehrtag, die vielen Dienste, Übungen und anderen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr. Er stellte seinen Dank an seinen Stellvertreter Gebhard „G.“ Jöhsel, sein Betreuerteam und die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehrführung in ganz Rheinstetten heraus. Dank ging auch an den Feuerwehrförderverein, der besonders auch die Jugendfeuerwehr unterstützte. Im Ausblick auf das Jugendfeuerwehrjahr 2019 stellte er besonders das Kreisjugendzeltlager heraus. Dem Jugendbetreuerteam gehören künftig auch Maximilian Neu und Jonas Bogenschütz an, über deren Bereitschaft er sich sehr freute. Für 19 Jahre Unterstützung als Betreuer bedankte sich Michael Barth mit einem Präsent bei Michael Heppekausen.

Der Obmann der Reserve- und Altersabteilung, Anton Jäger, verlas seinen Jahresbericht und kündigte Unternehmungen für 2019 an. Er dankte Walter Kastner und Franz Ochmann für ihre Fahrdienste.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen erhielten Philip Bennewirtz, Gebhard Jöhsel, Simon Gentner, Tim Kertzscher, Ina Kieser, Marko Köninger, Sina Köninger, Aaron Nees und Maximilian Neu kleine Präsente für ihren vorbildlichen Probenbesuch. Danny Gerstner, Celina Gericke, Lars Gericke und Marvin Moosler wurden vom Feuerwehrkommandanten in die Wehr per Handschlag aufgenommen und von OB Schrempp zu Feuerwehranwärtern befördert. Den Dienstgrad Oberfeuerwehrmann tragen künftig Jonas Bogenschütz, Moritz Hary, Tim Kertzscher, Henning Krzyzanowski, Luca Ruchser und Daniel Wenzl. Zur Hauptfeuerwehrfrau wurden Verena Heppekausen und Nadine Kunz befördert. Hauptfeuerwehrmann wurde Thomas Nagel.

Unterkreisführer Jürgen Essig brachte neben Grüßen von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Kreisbrandmeister Jürgen Bordt auch die neu eingeführten Feuerwehrehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Bronze mit. Er verlas stellvertretend eine Urkunde, auf der der baden-württembergische Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl für mindestens 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst dankte. Die Ehrung erhielten Michael Barth, Philip Bennewirtz, Michael Heppekausen, Walter Kastner, Simon Klein, Thomas Klink, Simon Oehler, Andreas Ruchser, Kerstin Scheubeck, Johannes Schley, Anita Schreck, Sebastian Sokoll und Stefan Spies.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Abteilungskommandant Philip Bennewirtz und sein zweiter Stellvertreter Thomas Bogenschütz jeweils ohne Gegenkandidaten für weitere fünf Jahre gewählt. Vom sechsköpfigen Feuerwehrausschuss, waren fünf Positionen nach Ablauf der Amtszeit zu besetzen. Gewählt wurden Michael Barth, Steffen Hary, Verena Heppekausen, Simon Klein und Marko Köninger.

Den Schluss der Versammlung bildeten die Gruß- und Dankesworte von Walter Linsin für den Gemeinderat und OB Sebastian Schrempp an die Feuerwehrleute.

  • 190118_JHV_Abt_RH_01
  • 190118_JHV_Abt_RH_02
  • 190118_JHV_Abt_RH_03
  • 190118_JHV_Abt_RH_04
  • 190118_JHV_Abt_RH_05
  • 190118_JHV_Abt_RH_06
  • 190118_JHV_Abt_RH_07
  • 190118_JHV_Abt_RH_08