Besuchen Sie uns

2019

01.05. Maifest Abt. Rh.
08.09. Familientag Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Abschlussübung der Jugendfeuerwehr Rheinstetten

Großübung mit Jugend DRK aus Forchheim und Neuburgweier

181027 J Abschlussuebung 02Dichter Qualm zieht aus einer großen Produktionshalle im Industriegebiet Mörsch. Es scheint als ob ein großes Feuer im Inneren wüten würde. Doch es ist alles unter Kontrolle. Das realistische Szenario ist die alljährliche Abschlussübung der Jugendfeuerwehr Rheinstetten.

Um 14:00 Uhr wurde die Jugendfeuerwehr Rheinstetten mit beiden Abteilungen sowie dem Jugendrotkreuz aus Forchheim und Neuburgweier zur Heitz GmbH ins Industriegebiet Mörsch alarmiert. Laut Anrufern sollte es in der dortigen Produktion brennen und mehrere Mitarbeiter waren nicht mehr in der Lage, sich selber aus dem Gebäude ins Freie zu retten.

Unter den Augen vieler Zuschauer, Eltern und der Feuerwehrführung begannen die Jugendlichen alle nötigen Maßnahmen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung einzuleiten. Die Wasserversorgung wurde aufgebaut, der Löschangriff vorbereitet und die Atemschutzgeräte angelegt. Parallel zur Arbeit der Feuerwehr errichtete der DRK Nachwuchs eine Patientenversorgungsstelle vor dem Gebäude, um die geretteten Personen so schnell wie möglich zu versorgen und ins Krankenhaus transportieren zu lassen. Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen in die komplett verrauchte Firma ein und begannen mit der Personensuche und Brandbekämpfung. Insgesamt wurden zehn vermisste Personen im Gebäude vermutet. Nach langwieriger Personenrettung und Brandbekämpfung konnten alle Vermissten aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Insgesamt hatte die Jugendfeuerwehr vier Rohre im Innenangriff und 12 Rohre im Außenangriff vorgenommen. Als alle Verletzten gerettet waren und Feuer schwarz gemeldet wurde, konnte der Einsatz für beendet erklärt werden.

Nachdem die Jugendlichen und Kinder die Schläuche und Verbandsmaterialien wieder eingepackt hatten und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren, trafen sich alle im zentralen Feuerwehrhaus der Abteilung Rheinstetten zu einer kleinen Stärkung. Der Rheinstettener Jugendfeuerwehrwart Aaron Nees zollte für die gelungene Übung großen Respekt und bedankte sich bei den 38 Jungen und Mädchen der beiden Feuerwehrabteilungen sowie den 18 Mitgliedern des Jugendrotkreuz Forchheim und Neuburgweier sowie den zehn Darstellern der DRK Bereitschaften Forchheim, Neuburgweier, Ettlingen und Malsch für ihr tolles Engagement.

Ebenfalls ein großes Dankeschön gilt der Heitz GmbH für die Bereitstellung des Übungsobjektes und der Edeka Südwest Fleisch GmbH für die Verpflegung aller Beteiligten.

Die Jugendfeuerwehrführung möchte sich außerdem bei allen Jugendbetreuern, Unterstützern und dem Übungsvorbereitungsteam bedanken.

  • 181027_J_Abschlussuebung_01
  • 181027_J_Abschlussuebung_02
  • 181027_J_Abschlussuebung_03
  • 181027_J_Abschlussuebung_04
  • 181027_J_Abschlussuebung_05
  • 181027_J_Abschlussuebung_06
  • 181027_J_Abschlussuebung_07
  • 181027_J_Abschlussuebung_08
  • 181027_J_Abschlussuebung_09
  • 181027_J_Abschlussuebung_10
  • 181027_J_Abschlussuebung_11
  • 181027_J_Abschlussuebung_12