Imagefilm

Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Größerer Ast drohte auf Fahrradweg zu stürzen

180811 TH TH Klein 03

Am Samstagnachmittag um 13 Uhr wurde die diensthabende Alarmgruppe der Abteilung Rheinstetten mit dem Stichwort „Technische Hilfeleistung klein“ in den Stadtteil Forchheim alarmiert. Ein Anrufer hatte gemeldet, dass im Bereich der Lärmschutzwand ein Ast auf den dortigen Fahrradweg und die rechte Spur der B36 zu stürzen drohte.

 

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte, entsprechend des Notrufs einen etwa 10 Meter langen Ast mit rund 20 Zentimeter Durchmesser auf, der aus einer Baumkrone abgebrochen war und bedrohlich über dem Fahrradweg hing. Mit einer Steckleiter konnte der Ast erreicht und angebunden werden, um ihn anschließend mit der Seilwinde eines Einsatzfahrzeuges aus der Baumkrone zu ziehen. Während dieser Zeit sperrte ein weiteres Fahrzeug die rechte Spur der B36 ab, um eine Gefährdung des fließenden Verkehrs auszuschließen.

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Absperrungen der Feuerwehr unbedingt zu beachten sind, da in abgesperrten Bereichen mitunter Lebensgefahr bestehen kann. Leider ignorierten während des Einsatzes einige Fahrradfahrer die Absperrungen am Fahrradweg und begaben sich damit nicht nur in Gefahr, sondern hinderten damit auch die Einsatzkräfte an ihrer Arbeit.   

Die Abteilung Rheinstetten war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

  • 180811_TH_TH_Klein_01
  • 180811_TH_TH_Klein_02
  • 180811_TH_TH_Klein_03