Imagefilm

Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Kirche brennt – 8 Personen vermisst

180506 J Fruehjahrsuebung 01

Hilfeschreie und dicke Rauchschwaden aus der St. Ursula Kirche in Neuburgweier deuteten auf ein großes Feuer hin, zum Glück war es jedoch nur die alljährlich gut inszenierte gemeinsame Frühjahrsübung der Jugendfeuerwehr Rheinstetten.

Um 14:30 wurde die Jugendfeuerwehr Rheinstetten mit beiden Abteilungen, dem Jugendrotkreuz Forchheim und dem Jugendrotkreuz Neuburgweier durch den neuen Stadtjugendfeuerwehrwart Aaron Nees an die St. Ursula Kirche in Neuburgweier alarmiert. Dort sollte laut Anrufern der Dachstuhl brennen und mehrere Kirchgänger waren nicht mehr in der Lage gewesen, sich selber ins Freie zu retten.

Unter den Augen vieler Zuschauer und Eltern begannen die Nachwuchsretter alle nötigen Maßnahmen einzuleiten. Der Löschangriff wurde vorbereitet und die Atemschutzgeräte angelegt. Zeitgleich wurde durch die beiden Jugendrotkreuzgruppen eine Patientenversorgungsstelle errichtet, um mögliche Verletzte schnellstmöglich zu versorgen. Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen in die komplett verqualmte Kirche ein und begannen mit der Personenrettung und der Brandbekämpfung. Insgesamt wurden acht vermisste Personen mit unterschiedlichen Verletzungsmustern von den Jugendfeuerwehrlern gerettet und an die Jugendrotkreuzgruppen übergeben. Diese sorgten für eine fachgerechte Versorgung und bereitete die Verletzten für den Transport ins Krankenhaus vor. Insgesamt hatte die Jugendfeuerwehr elf Rohre im Außengriff und vier Rohre im Innenangriff vorgenommen. Nachdem alle Verletzen gerettet waren und Feuer schwarz gemeldet wurde, konnte der Einsatz für beendet erklärt werden.

Nachdem die Jugendlichen und Kinder alle Schläuche und Verbandsmaterialien wieder eingepackt hatten und alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren, trafen sich alle im Feuerwehrhaus in Neuburgweier zu einer kleinen Stärkung. Aaron Nees zollte für die gelungene Übung großen Respekt und bedankte sich bei den 38 Jungen und Mädchen der beiden Feuerwehrabteilungen sowie den zwölf Mitgliedern des Jugendrotkreuz Forchheim und den sieben vom Jugendrotkreuz Neuburgweier für ihr tolles Engagement. Ebenso dankte er allen Jugendbetreuern und allen Unterstützern der Übung.

 

  • 05.05.2018_Jugendübung_St._Ursula_Plakat
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_01
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_02
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_03
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_04
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_05
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_06
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_07
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_09
  • 180506_J_Fruehjahrsuebung_10