Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Übung von Feuerwehr, Höhenrettungsgruppe und DRK

Feuerwehrübung EDEKA 2015 19Eine Übung mit mehreren Menschenrettungen und verschiedenen Beteiligten wurde am Samstag den 14.11.2015 im Feuerwehr-Partner-Betrieb EDEKA Südwest Fleischwerk durchgeführt. Die Übung wurde vom Rheinstettener Brand- und Katastropenschutz-koordinator Stephan Oser in Zusammenarbeit mit den Sicherheitsverantwortlichen Peter Amann und Herr Schwärzl des EDEKA Werkes Rheinstetten geplant. Ziel war es Menschenrettungen in einem verrauchten Bereich sowie die Rettung eines in einem Hochregallager verunglückten Arbeiters zu trainieren.

Die gestellten Aufgaben wurden von der Feuerwehr Rheinstetten, die mit je einem Gruppenfahrzeug der beiden Abteilungen teilnahm, der Feuerwehrhöhenrettungsgruppe KIT/BF KA und dem DRK Forchheim bewältigt.

Nachdem ein Notruf per BMA - Alarm ausgelöst wurde mussten Atemschutzgeräteträger im vernebelten Bereich der Heizungsanlage mehrere Personen finden und retten. Die mit fünf Mitgliedern vertretene Höhenrettungsgruppe wurde im Hochregallager tätig. Dort musste ein verunglückter Arbeiter schonend gerettet werden. Hierzu wurde im Deckenbereich eine Abseileinrichtung montiert. Nachdem alle Geretteten dem DRK Forchheim, das  mit drei Personen und einem RTW an der Übung teilnahm, übergeben und erstversorgt waren wurde die Übung beendet. Im Anschluss bedankte sich Geschäftsführer Jürgen Mäder bei allen Beteiligten für ihre geopferte Zeit  und den Sicherheitsgewinn der durch die Übung erbracht wurde. Übungsleiter Oser stellte allen Beteiligten nochmals die Kernpunkte der Übung vor und übte Manöverkritik. Thomas Bogenschütz, Verantwortlicher der Höhenrettungsgruppe bei der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, stellte die Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten der Höhenrettungsgruppe vor und erläuterte die gerade durchgeführte Übung. Mit der Einnahme eines Imbisses klang die Übung aus.