Besuchen Sie uns

2019

08.09. Familientag Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr Landkreis Karlsruhe

Fünf geniale Tage im Lager in Linkenheim-Hochstetten

20150607 JFLager 02Mit über 30 Jugendlichen nahmen die beiden Jugendgruppen der Rheinstettener Jugendfeuerwehr am traditionellen Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr Landkreis Karlsruhe in der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten teil. In der Zeit vom 03. bis 07. Juni entstand auf dem Gelände des TV Hochstetten ein Zeltplatz, der wie eine Kleinstadt aussah. Der Küchenzug des Landkreises Karlsruhe versorgte die Teilnehmer täglich mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen - eine Vollpension wie man sie von einem Hotel kennt.

Nachdem ein Team von Betreuern und Helfern aus den Einsatzabteilungen schon am Tag zuvor die Zelte der Jugendfeuerwehr Rheinstetten aufgebaut hatten, konnten die Teilnehmer am Mittwoch gleich nach ihrer Ankunft die Zelte beziehen und das super Wetter genießen.

Am Donnerstag galt es am Vormittag das Dorfspiel zu gewinnen. Durch Eifer und Durchhaltevermögen, konnte die Jugendgruppe Neuburgweier mit ihren beiden Teams den ersten und zweiten Platz belegen und jeweils einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Am Nachmittag beschloss das Betreuerteam, den Zeltplatz an den Baggersee zu verlegen, um sich dort Abkühlen zu können. Abends bestand die Möglichkeit zwei Kinofilme in der Kinonacht anzuschauen.

Am Freitag stand für mehrere Teams der beiden Jugendgruppen der Regionalentscheid im S-Move – ein Street-Basketball-Turnier – auf dem Plan. Durch taktische Spielzüge und schnelle Moves konnte ein Team der Jugendgruppe Rheinstetten den ersten Platz in der mittleren Altersklasse belegen und einen Pokal in Empfang nehmen. Für dieses Team besteht jetzt die Möglichkeit am Landesentscheid teilzunehmen.
Am Abend marschierte das ganze Lager mit Fackeln durch die beiden Ortsteile, um die Gemeinde zu erleuchten. Am Rathausplatz wurden die Fackelträger von zwei Spielmannszügen der Feuerwehr mit dem Badner Lied begrüßt. Zu diesem Highlight kamen auch mehrere Vertreter der Feuerwehr Rheinstetten sowie einige Eltern. Zuvor haben diese sich einen Einblick vom Lagerleben auf dem Zeltplatz verschafft.
Auch wurden die Jugendlichen an diesem Abend von einem Rheinstettener Mitbürger mit Eis am Stiel überrascht, weshalb wir ihm an dieser Stelle nochmals unseren Dank aussprechen möchten.

Samstags folgte am Vor- und Nachmittag der Bali-Cup am Baggersee. Hier galt es mehrere Teamspiele in und am Wasser zu meistern. Ein Team der Jugendgruppe Rheinstetten konnte hier den zehnten Platz erreichen und einen Pokal in Empfang nehmen.
Am Abend wurde gefeiert. Die Jugendefeuerwehr Landkreis Karlsruhe wurde 40 Jahre alt. Die Jugendfeuerwehrmädchen und -jungen tanzten in der Open-Air-Lagerdisko und feierten bei alkoholfreien Cocktails so richtig ab. Nach der Disko wurden am Lagerfeuer bei Gitarrenmusik durch den ehemaligen Jugendbetreuer „Frank the tank" einige Lieder gesungen.

Am Sonntag nahmen alle Jugendlichen am Lagergottesdienst teil. Danach wurde der Zeltplatz vollständig geräumt, Siegerehrungen durchgeführt und die Heimreisen von allen fast 600 Jugendlichen angetreten. Ganz viele Bilder vom Zeltlager sind unter www.jugendfeuerwehrlager.de zu finden.

Die Jugendfeuerwehrleitung ist mit dem Verlauf des Zeltlagers sehr zufrieden, hervorzuheben ist besonders die positive Entwicklung beider Jugendfeuerwehrgruppen.

Ein besonderer Dank gilt den Betreuern und Betreuerinnen, die den Jugendlichen diesen Event erst ermöglicht haben, für die ehrenamtlich aufgebrachte Zeit und den reibungslosen Ablauf. Ein weiterer Dank gilt den Helfern des Auf- und Abbauteams beider Einsatzabteilungen und dem Rheinstettener Feuerwehrförderverein, der den Aufenthalt der Jugendlichen finanziell unterstützte.

Alle Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren die nun neugierig geworden sind, und Lust und Interesse für die Feuerwehr spüren, sind herzlich eingeladen unverbindlich während der nächsten Übungsstunden bei den beiden Jugendfeuerwehren vorbeizuschauen. Die Jugendleiter und das Betreuerteam freuen sich immer über Interessierte.

 

  • 20150607_JFLager_01
  • 20150607_JFLager_02
  • 20150607_JFLager_03
  • 20150607_JFLager_04
  • 20150607_JFLager_05
  • 20150607_JFLager_06
  • 20150607_JFLager_07
  • 20150607_JFLager_08
  • 20150607_JFLager_09
  • 20150607_JFLager_10
  • 20150607_JFLager_11