Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

„Von drauß’ vom Walde...“

Nikolausfeier der Jugendfeuerwehr Neuburgweier

altAuch in diesem Jahr durften die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Neuburgweier und ihr Jugendwart Andreas Weiler wieder viele Gäste zur traditionellen Nikolausfeier begrüßen. Bei der Veranstaltung am vergangenen Samstag, die nun zum zweiten Mal im behaglichen Rahmen des voll gefüllten Neuburgweierer Feuerwehrhauses stattfand, wurde den versammelten Eltern, Großeltern, aktiven Feuerwehrleuten und der Altersmannschaft ein abwechslungsreiches Programm geboten: Dieses hatten die Jugendfeuerwehrleute selbst vorbereitet. Mit freundlicher Unterstützung des Küchenteams frisch gestärkt, erlebten die Gäste ein weihnachtliches Gedicht, vorgetragen von Leon Raab, und Musikstücke, interpretiert von Janina Demmer, Raphael Heck und Andi Herrmann. Diese Darbietungen wurden immer wieder von Sketchen mit vielen Beteiligten aufgelockert. In einem Jahresrückblick, erstellt von Maximilian Neu und Maurice Demmer, zog das vergangene Jahr an den Anwesenden vorbei. Hierbei zeigte sich, dass die jungen Feuerwehrfrauen

und Feuerwehrmänner mit einem Zeltlager, mehreren Sportturnieren auf Landkreisebene und in Rheinstetten, einem Geschicklichkeitsturnier, abwechslungsreichen Übungen und vielem mehr eine Menge erlebt haben. Soviel Spaß und Freude auch in Zukunft erleben zu dürfen, sind alle Jugendlichen in Rheinstetten herzlich eingeladen. Das heißt neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen.
 

Durch den Abend begleitet wurden die Gäste von Jugendbetreuer David Herrmann, der seine Moderation sehr weihnachtlich in Form von Gedichten vortrug. Schnell rückte der Höhepunkt des Abends heran. Mit mächtigem Klopfen kündigten sich Nikolaus und Knecht Ruprecht an. Der Nikolaus zeigte sich über die tollen Leistungen der Jugendlichen wie dem 1. Platz im Rheinstettener Fußballturnier, sowie dem 2. Platz beim Jürgen-Burkart-Pokal, sehr zufrieden. So wurde Knecht Ruprecht einmal mehr enttäuscht und konnte seine Rute stecken lassen, während Nikolaus Geschenke an die Jugendlichen und Kinder verteilte. Der Abend wurde bei Kuchen und Kerzenschein ausklingen gelassen.