Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Rückblick auf ein außergewöhnliches und von Corona geprägtes Jugendfeuerwehrjahr

fireman avatar

Normalerweise finden die Jugendfeuerwehr-Jahreshauptversammlungen immer am Anfang eines Jahres statt und sollen einen Rückblick für das vergangene Jahr geben, erklärte Jugendgruppenleiter Maurice Demmer den neuen Mitgliedern der Jugendgruppe Neuburgweier an der Jahreshauptversammlung am 05.04.2022. Aufgrund der Corona- Pandemie war dies aber bisher in Präsenz nicht möglich und wurde daher auf Anfang April verschoben. Das Jahr 2021 war in mehreren Punkten außergewöhnlich, so war ein Zusammentreffen der Jugendlichen in Präsenz erst wieder ab dem 08.06.2021 möglich. Daher waren es mit insgesamt 22 Übungsdiensten auch deutlich weniger als in den vergangenen Jahren. In stattgefundenen Übungsdiensten wurden Grundlagen über verschiedenste technische Hilfeleistungen, Erste Hilfe und Löschangriff vermittelt. Die sportlichen Betätigungen, welche sonst in der Regel jeden vierten Dienstabend stattfinden, mussten Corona bedingt leider ersatzlos ausfallen.

Das Dienstjahr 2021 wurde mit einem Personalstand von 10 Jugendlichen begonnen. Durch eine Übernahme in die Aktivität waren es Ende des Jahres 9 Jugendliche. Hier muss im Jahr 2022 wieder gezielt mehr Mitgliederwerbung gemacht werden, um die Jugendgruppe zu vergrößern erklärte Maurice Demmer.

Der Punkt „Außergewöhnliche Aktivitäten“ war im Bericht des Jugendgruppenleiters durch den Ausfall von Frühjahrsübung, Jürgen-Burkart Gedächtnispokal und der Abschlussübung deutlich kürzer als üblich, blieb aber dennoch nicht gänzlich leer. So fand vom 05.06.2022 bis 06.06.20222 getreue dem Motto „Jeder für sich – Alle zusammen!“  das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Karlsruhe statt. Hier zelteten die Jugendlichen zwar Pandemie gerecht in ihrem eigenen Garten, verspürten durch ein gemeinsames Burger- Essen, einen virtuellen Zeltplatz und einen gemeinsamen Fackellauf durch Neuburgweier aber dennoch etwas Zeltlager- Feeling.

Seinem Ausblick auf das Jahr 2022, in welchem es unter anderem wieder Gesamtübungen, einen 24-Stunden-Tag und ein Kreiszeltlager geben soll, schloss Maurice Demmer seinen Dank an. So dankte er allen, welche die Jugendfeuerwehr im zurückliegenden Jahr tatkräftig unterstützt hatte. Besonders bedankte er sich bei Markus Gerstner und Daniel Steil, welche die Jugendgruppe Ende 2021 in ihrer Funktion als Jugendgruppenleiter und Stellvertreter verlassen hatten, für die gute Amtsübergabe. Aber auch bei seinem Stellvertreter Denis Weisenburger und den Jugendbetreuern Franka Neu, Maren Landhäußer, Michael Mück, Janina Demmer und Simon Maier. Weiterhin bedankte er sich beim Abteilungskommandanten Neuburgweier, Bernd Marggrander, dem Abteilungsausschuss, bei Feuerwehrkommandanten Jürgen Landhäußer, dessen Nachfolger Sascha Schröder und dem Abteilungskommandanten Philip Bennewirtz sowie Jugendgruppenleiter Michael Barth, Jugendwart Aaron Nees und den Kameraden der aktiven Wehr.

Im Anschluss an den Dank wurden Jannik Kornmüller, Alexander Kraus und Pascual Munoz Gil für ihren nahezu lückenlosen Besuch der Dienste geehrt. Alle erhielten einen Imbiss-Gutschein. Danach wurden Theo Neu und Hanna Roller zu Jugendsprechern und Jannik Kornmüller und Pascual Munoz Gil zu Schriftführern gewählt.

Abschließend dankte Abteilungskommandant Bernd Marggrander allen Jugendlichen für ihr Engagement und ihren Einsatz, bat aber auch darum, fleißig für die Jugendfeuerwehr zu werben und den Freundinnen und Freunden davon zu erzählen. Er erklärte den Jugendlichen wie viele der anwesenden aktiven Einsatzkräfte bereits in der Jugendfeuerwehr gestartet sind, dies wäre „eine Aufgabe fürs Leben – generationenübergreifend!“

Torsten Weßbecher, der in Vertretung von Kommandant Sacha Schröder anwesend war, dankte den Jugendlichen für ihr Engagement und machte die Wichtigkeit des Feuerwehrnachwuchses deutlich.

Jugendwart Aaron Nees bedankte sich ebenfalls bei den Jugendlichen und Jugendbetreuern für ihr Engagement, besonders bedankte er sich bei Markus Gestern und Daniel Steil für die  in den letzten Jahren geleistete Arbeit.

Falls auch Du ein Teil der Jugendfeuerwehr Rheinstetten werden und einfach unverbindlich reinschnuppern willst, kannst du gerne dienstags bei der Jugendgruppe Neuburgweier oder mittwochs bei der Jugendgruppe Rheinstetten vorbeischauen.