Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

„Bernie“ nach fast 50 Jahren aktiven Dienst nun in der Altersmannschaft

fireman avatar

Am vergangenen Montag traf sich die Abteilung Rheinstetten in geheimer Mission bereits vor dem angesetzten Dienstabend, denn es galt unseren Kameraden Bernhard Heil zu seinem letzten Dienstabend als aktiver Feuerwehrmann vor seinem 65. Geburtstag von zu Hause abzuholen. Und so pirschten sich sieben Einsatzfahrzeuge nebst Kameraden an das Haus des nichts ahnenden „Bernie“ an, nur um kurze Zeit danach mit Blaulicht und einem kurzen Martinshorntusch auf sich aufmerksam zu machen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Abteilungskommandant Philip Bennewirtz, konnte „Bernie“ unter Applaus durch Tunnel aus Spalierstehenden Kameradinnen und Kameraden schreiten und noch einmal Platz hinter dem Steuer des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs nehmen. Um seinen letzten Dienstabend gebührend ausklingen zu lassen, wurde nach einigen Übungen der Grill angeworfen, corona-konform zusammen gefeiert und Geschichten aus Bernhards „Feuerwehr-Leben“ erzählt.

Bis zu seinem Geburtstag am vergangenen Mittwoch war „Bernie“ per Funkmeldeempfänger ständig in Bereitschaft, um im Ernstfall dem Bürger von Rheinstetten und darüber hinaus zu helfen. Mit 65 Jahren endete, nach fast 50 Jahren ehrenamtlichem Feuerwehrdienst, per Feuerwehrgesetz kompromisslos die aktive Dienstzeit.

„Du bist uns allen immer sofort als Maschinist im Gedächtnis, das war schon so als ich in der Jugendfeuerwehr war“, so Abteilungskommandant Bennewirtz in einer kurzen Ansprache. Stets sicher und besonnen brachte er die Mannschaft durch die engsten Gassen zum Einsatzort oder auch die Jugendfeuerwehr zu so manchen Übungen. Zusammen mit seinem Kumpel Jogi hat Bernie auch sämtliche Einsatzleitwagen und Kommandowagen für die Feuerwehr umgebaut und gewartet, bis ein Modell „von der Stange“ beschafft wurde.

Bernhard kann auf unzählige Einsätze zurückblicken - kuriose, aber auch dramatische, große wie kleine Brände, sogar in ganz Deutschland und selbst bei einem Hilfskonvoi bis nach Kroatien war er dabei. Philip Bennewirtz weiter „bei all den Geschichten kann sich so manch junger Feuerwehrmann nur die Augen reiben!“.

Lieber „Bernie“ zu deinem 65. Geburtstag nochmals alles Gute und herzliche Glückwünsche.

Bleib gesund, genieße deinen wohlverdienten Ruhestand und bleib weiterhin bei der Stange!