Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Geschichte der Feuerwehr Rheinstetten

1975 verschmolzen drei Feuerwehren zu Einer

Die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten wurde im Zuge der Gemeindereform im Jahre 1975 aus den damaligen eigenständigen Wehren Forchheim, Mörsch und Neuburgweier gebildet.

Fortan wurden die ehemaligen Wehren als Abteilungen unter Beibehaltung ihrer Feuerwehrhäuser geführt. Während die drei Abteilungen von Abteilungskommandanten und deren Stellvertretern geführt wurden gab es nun einen Feuerwehrkommandanten, der diesen Dreien vorstand und die Feuerwehr leitet. Der neue Feuerwehrausschuss bestand aus Vertretern aller drei Abteilungen. Das Amt eines Rheinstettener Feuerwehrjugendwartes wurde geschaffen.

Zum ersten Rheinstettener Feuerwehrkommandant wurde Georg Telpl (Amtszeit: 1976-1981) gewählt. In diesem Amt folgten ihm Herbert Becker (Amtszeit: 1981-1991), Roland Fox (Amtszeit: 1991-2001) Josef Kästel ( 2001 - 2011) und Jürgen Landhäußer (Amtszeit: ab 2011).

Nach dem Bau eines zentralen Feuerwehrhauses am Gestadebruch zogen die Abteilungen Forchheim (Gründungsjahr 1868) und Mörsch (Gründungsjahr 1873) im September 2008 gemeinsam in das neue Feuerwehrhaus ein. Die beiden Abteilungen lösten sich in ihrer gemeinsam abgehaltenen Jahreshauptversammlung am 28. Februar 2009 auf und fusionierten zur neuen Abteilung Rheinstetten.

Seit diesem Zeitpunkt besteht die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten aus den Abteilungen Rheinstetten und Neuburgweier. Zum ersten Abteilungskommandanten der Abteilung Rheinstetten wurde Jürgen Essig gewählt.

Im Jahr 2016 wurde eine hauptamtliche Gerätewart- und eine Feuerwehrsachberabeiterstelle vom Gemeinderat geschaffen. In 2019 wurde eine zweite Gerätewartstelle geschaffen und besetzt.

20150331 FFRh Organigramm

 

Personalstand 31.12.2019 :

237  Feuerwehrangehörige insgesamt

 

128 Angehörige der Einsatzabteilungen, davon 16 Frauen

Abt. Rheinstetten:  68 Männer und 11 Frauen

Abt. Neuburgweier: 49 Männer und 5 Frauen

 

3 Fachberater

2 Fachberater Seelsorge (auch Notfallseelsorger)

1 Fachberaterin Seelsorge (auch Notfallseelsorger)

1 Fachberater Chemie

 

63 Feuerwehrangehörige sind in der Alters- und Reservemannschaft

Abt. Rheinstetten: 48 Alterskameraden davonFrauen

Abt. Neuburgweier: 15 Alterskameraden

 

46 Mädchen und Jungen sind in der Jugendfeuerwehr

Abt. Rheinstetten: 33 Jungen und 5 (4) Mädchen

Abt. Neuburgweier: 8 (15) Jungen und 7 (3) Mädchen

 

Einsatzaufkommen 2019

Im Jahr 2019 musste die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten  

150* Einsätze bewältigen

Abt. Rheinstetten  138 Einsätze

Abt. Neuburgweier  12 Einsätze

(+aufgrund gemeinsamer Einsätze kann die Summe der Abteilungseinsätze größer als die Gesamteinsatzzahl sein)

 

Mitwirkung auf Landkreisebene

Rheinstettener Feuerwehrwehrleute sind auch auf Landkreisebene aktiv.

- Mitglieder des Feuerwehr-Kreisstab des Landkreises Karlsruhe

- als Fachgebietsleiter Führungsorganisation und Großschadenlagen, dadurch auch
  Angehöriger der Stabsgruppe

- als Referent und Schiedsrichter bei Leistungswettkämpfen und Geschicklichkeitsfahrten

- als Referent Rheinübergreifende Zusammenarbeit

- Mitglieder des Führungsstabes- bei der Ausbildung (als "Kreisausbilder")

- Schiedsrichter Leistungsabzeichen

- als Mitglieder der Leitstellenunterstützungsgruppe

- beim Kreisfeuerwehrverband

Zwei Notfallseelsorger / Fachberater Notfallseelsorge gehören der Rheinstettener Wehr an.

Die Feuerwehr Rheinstetten ist Bestandteil des Gefahrgutzug SÜD.

Mit dem LF-KatS wirkt sie im Katastrophenschutz in besonderer Weise mit.